Wir bieten WorkshopsZertifikateCoachingArbeitskreiseWeiterbildung
für Lehrkräfte für besondere Aufgaben.Dekaninnen.Professoren.Lehrende an Hochschulen.

Workshops

24.08.2017 · Fachhochschule BielefeldFH Bielefeld

Stimmtraining: Stimmbildung – Einführungskurs

Schlüsselkompetenzen für Lehrende, Workshop 05/17

Referent
Beschreibung

Stimmtraining: Stimmbildung – Einführungskurs

Wir wirken über den Inhalt, die Stimme und die Körpersprache auf unsere Gesprächspartner (7 %, 38 %, 55 %). Wir alle werden mit einer gesunden und leistungsfähigen Stimme geboren. Der falsche Gebrauch lässt die Stimme erkranken und verkümmern. Nutzen Sie 38 % für Ihre Präsentation und für Ihr Wohlbefinden. Dieser Aufgabe stellt sich dieses zwei-tägige Stimmseminar.

Inhalte des Workshops:
– die Gesetze der Atmung
– mein Körper, mein Zentrum, meine Kraft
– die Öffnung des Stimmkanals
– Resonanz und Wirkung
– Belastung und Kraft
– persönliches Übungsprogramm

Hinweise:
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Workshops für Stimm-Interessierte angeboten werden. Rhetorik-Interessierte verweisen wir auf die folgenden Workshops.
Wir freuen uns, wenn Sie diesen Workshop wiederholen und somit als weiterführendes Training würdigen.

Dauer
3 Tage
Termine
24.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
25.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
26.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Bielefeld
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer

28.08.2017 · Hochschule DüsseldorfHS Düsseldorf

Lehren in Englisch: Academic Teaching Excellence

Lehren und Studieren, Workshop 42/17

Referent
Beschreibung

Lehren in Englisch: Academic Teaching Excellence

Academic Teaching Excellence (ATE) ist ein sprachlich-didaktisches Weiterbildungsprogramm, das für Lehrende an Hochschulen entwickelt wurde, die ihre Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abhalten. ATE wurde entwickelt, um die Kommunikation zwischen Dozenten und Studierenden bei den Lehrveranstaltungen zu verbessern, indem die Dozenten mit Tools ausgestattet werden, durch die sie selbstsicherer und wirkungsvoller in der englischen Sprache lehren können. Die Kursteilnehmer lernen die Grundlagen des Unterrichtens mit Englisch als Unterrichtsmedium (EMI) kennen. Sie analysieren und überdenken ihre gegenwärtige Unterrichtspraxis und erwerben im Rahmen intensiver Mikrounterrichtseinheiten sprachliche Fähigkeiten auf fortgeschrittenem Niveau.

Im Rahmen dieses Kurses wird das gesamte Spektrum unterschiedlicher Unterrichtssituationen abgedeckt. Alle Teilnehmer erhalten individuelles Feedback und auf ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Vorschläge, wie sie sich verbessern können. Weitere Informationen befinden sich hier http://www.britishcouncil.org/europe/our-work-in-europe/academic-teaching-excellence.

Dauer
5 Tage
Termine
28.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
29.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
30.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
18.09.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
19.09.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hochschule Düsseldorf
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer

28.08.2017 · Fachhochschule DortmundFH Dortmund

Qualifizierungsmaßnahmen für Tutorinnen und Tutoren – erfolgreich implementieren! - !!Achtung!! Terminänderung

Entwickeln und Evaluieren, Workshop 11/17

Referentin
Beschreibung

Qualifizierungsmaßnahmen für Tutorinnen und Tutoren – erfolgreich implementieren!

Der Stellenwert von Tutorien in der Lehre erhält immer mehr Bedeutung an Hochschulen. Das Angebot reicht dabei von der Unterstützung und Beratung von Studienanfängern im ersten Semester über Fachtutorien, die der Einübung des vermittelten Stoffes dienen bis hin zu Repetitorien, in denen Lerngruppen professionelle Unterstützung finden.
Damit erhalten sie eine entscheidende Funktion in studentischen Lernprozessen, werden dabei oftmals allerdings selbst nicht allzu gut auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Um die Qualität von Tutorien zu optimieren, ist eine professionelle Vorbereitung, z.B. in Form von Schulungen sowie eine Lehrprozessbegleitung von entscheidender Bedeutung.
Von daher wird im Workshop ein hochschuldidaktisches Konzept für eine Tutorenqualifizierung entwickelt, das auf eine professionelle Weiterbildung der Tutoren abzielt und konkret umgesetzt werden kann.

Inhalte des Workshops:
– Austausch über hochschuldidaktische Qualifizierungsprogramme für Tutoren
– Planung von strukturierten Qualifizierungsmaßnahmen
– Implementierungsstrategien von Tutorenprogrammen in Hochschulstrukturen
– Kooperation von Professoren und Tutoren

Zielgruppe: Lehrende, die ihre Tutoren qualifizieren wollen; Tutorentrainer; Koordinatoren von Qualifizierungsmaßnahmen.

Dauer
1 Tag
Termin
28.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Dortmund
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer

28.08.2017 · Tagungshotel ARCADEON, HagenArcadeon Hagen

Einführung in das Zertifikatsprogramm

Zertifikatsprogramm, Workshop 03/17

Referentinnen
Beschreibung

Zertifikatsprogramm des Netzwerks hdw nrw

Zur weiteren Entwicklung und Professionalisierung der eigenen Lehre können Lehrende an Zertifikatsprogrammen teilnehmen. Damit haben Sie die Möglichkeit, auf verschiedenen Ebenen Ihre Lehre sowie die Beratung und Begleitung von Studierenden zu reflektieren und zu gestalten. Die Zertifikate des Netzwerks hdw nrw entsprechen den Standards der hochschuldidaktischen Qualifizierungsprogramme der anderen Bundesländer.

Zertifikat Professionelle Hochschullehre I
Das Zertifikat I wird gerahmt von Präsenztagen. Start des nächsten Zertifikatprogramms sind der 23. und 24.02.2017, ein zweitägiger Workshop in Hagen. In der Gruppe werden Fragenstellungen aus dem Lehralltag aufgegriffen und bearbeitet, Erfahrungen können ausgetauscht und diskutiert werden. Während des Programms für das Zertifikat I stehen Ihnen Lernbriefe zur Verfügung, mit denen Sie beispielhaft eine Ihrer eigenen Lehrveranstaltungen von der Planung bis zur Evaluation selbst hochschuldidaktisch weiter entwickeln können. Dazu wird Ihnen ein breites Methodenangebot gemacht. Es können auch spezifische fachdidaktische Themen aufgenommen werden. Auch Ihren eigenen Alltag an der Hochschule können Sie unter die Lupe nehmen. Methoden der Praxisreflexion eröffnen Ihnen dabei mögliche Handlungsalternativen. Die weiteren Präsenztage werden in der Gruppe gemeinsam vereinbart. Die Dauer des Programms ist auf ein Jahr ausgelegt und hat einen Umfang von 120 AE (Arbeits-/Lerneinheiten).

Zielgruppen: Professorinnen und Professoren, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Lehrbeauftragte, die das Zertifikat I erwerben möchten.

Bei Interesse und Fragen der Anerkennung von Teilleistungen wenden Sie sich bitte an Tobina Brinker
(zertifikat@hdw-nrw.de).

Dauer
2 Tage
Termine
28.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
29.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Tagungshotel ARCADEON, Hagen
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer
abgesagt

30.08.2017 · Fachhochschule DortmundFH Dortmund

1. Hochschule, 2. Hochschule, 3. Familie? – Prioritäten in Arbeitsalltag und Privatleben setzen

Schlüsselkompetenzen für Lehrende, Workshop 33/17

Referentin
Beschreibung

1. Hochschule, 2. Hochschule, 3. Familie? – Prioritäten in Arbeitsalltag und Privatleben setzen

Die vielfältigen Arbeitsaufgaben an der Hochschule binden viel Zeit und Kraft – ohne am Ende des Tages oder der Woche sagen zu können: „Fertig!“. Im Gegenteil, der Stapel auf dem Schreibtisch ist meistens um viele Anliegen angewachsen. In dieses Arbeitsleben sind wir oft sehr eng, sehr selbstverständlich eingebunden. Dabei versuchen wir die Arbeitsaufgaben gut zu strukturieren und – wenn eben möglich – gut zu gestalten. Das Leben in Familie und Beziehungen bleibt dabei meistens ein täglicher Drahtseilakt mit hoher Falltiefe.
Für eine Standortbestimmung können Sie sich an diesem Tag Zeit nehmen: für Erfahrungsaustausch, Nachdenken über Möglichkeiten, die Relevanz von Familie und Beziehungen stärker in den Blick zu nehmen zu können, Entwicklung einer Haltung mit der Ihnen nicht die Freude an der Hochschularbeit verloren geht und Sie sich so zugewandt gegenüber Ihrer Familie und ihren Beziehungen erleben können, wie Sie sich das wünschen.

Inhalte:
– Erfahrungsaustausch über die alltägliche Schwierigkeit, die Arbeit in der Hochschule und private Beziehungen zu verbinden
– Reflexion zu den Relevanzen von Arbeit und Familie und die Entwicklung einer Haltung
– Alltagstaugliche Methoden für die Gestaltung von Arbeitsstrukturen und Familienzeiten
– Elemente der Achtsamkeitspraxis kennen lernen, ausprobieren und für sich im Alltag weiterzuentwickeln.

Dauer
1 Tag
Termin
30.08.2017, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Dortmund
Organisation
hdw Bielefeld
Infos für Teilnehmer
Workshops

News

E-Learning NRW bietet Workshop an

E-Learning NRW ist mit dem Workshop Mediendidaktisches Design „on Tour“. ... Mehr ›

Weitere News

Ideen einbringen

Vermissen Sie ein Workshopthema oder wünschen Sie sich ein neues Thema? Dann schreiben Sie Ihre Idee hier auf. Wir versuchen gemeinsam mit Ihnen, Ihre Anregungen umzusetzen.

Zur Weiterentwicklung der Fachdidaktik unterstützen wir gern und koordinieren weitere Arbeitskreise. Teilen Sie uns hier Ihre Bedarfe mit.