Wir bieten WorkshopsZertifikateCoachingArbeitskreiseWeiterbildung
für Lehrkräfte für besondere Aufgaben.Dekaninnen.Professoren.Lehrende an Hochschulen.

Workshops

25.06.2018 · Webinar Online

Digitale Lehre - Webkonferenzen mit Adobe Connect

Digitale Lehre, Workshop 15/18

Referent
Beschreibung

HDW Adobe Connect Kurse 2018

 

 

Aufbauend auf den Tagesworkshop "Basiswissen E-Learning" LS 35/18 bieten wir regelmäßig vertiefende, Tool- und praxisorientierte E-Learning-Themen in Webinar-Form an, wie z.B.:

  • Summatives Prüfen mit ILIAS-Tests
  • Formatives Prüfen mit Übung und ePortfolio
  • Webkonferenzen mit Adobe Connect
  • Online Kommunikation mit Forum, Chat und Wiki
  • ...

 

 

Die Webinare werden online über Adobe Connect abgehalten und haben einen zeitlichen Umfang von 2,5 Stunden.

 

 

Voraussetzungen:

- Besuch des HDW Tagesworkshops "Basiswissen E-Learning" LS 35/18 oder ähnliche

E-Learning Vorkenntnisse

- PC mit lauffähigem Adobe Connect Plugin

- Headset, ggfs. Webcam

 

 

Die genauen Themen und Zeiten werden über die HDW Mailingliste und Internetseite bekanntgegeben.

 

 

Dauer bis max. 2,5 Std.

 

 

 

Beschreibung: Digitale Lehre – Webkonferenzen mit Adobe Connect

 

 

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrende mit Grundlagenkenntnissen im Bereich digitaler Lehre. Besondere Vorkenntnisse im Umgang mit speziellen E-Learning Anwendungen sind nicht notwendig.

 

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer …

… lernen die Umsetzung von Webkonferenzen mit Adobe Connect sowie mögliche Einsatzszenarien kennen und machen erste Anwendungserfahrungen.

 

 

Inhalt

Die Veranstaltung liefert eine konzeptionelle Grundlage für die Erstellung und den Einsatz von Webkonferenzen. Sie erfahren, wie Sie synchron online auch mit großen Gruppen von Teilnehmenden kommunizieren können, z.B. in Form von Online-Vorlesungen oder zur Studienberatung.

 

 

  • Was ist Adobe Connect?
  • Einsatzszenarien aus der Hochschulpraxis
  • Hinweise zur Integration in die eigene Lehre

 

 

Methoden

Das Webinar besteht aus kurzen Inputs des Referenten und viel Raum für praktische Übungen der Teilnehmenden.

 

 

Hinweis

Dieser Workshop ist Grundlage für zahlreiche regelmäßig angebotene Tool-Schulungen als Webinar sowie dem Fortgeschrittenen-Workshop „Digitale Lehre – Blended Learning didaktisch gestalten“.

Dauer
1 Tag
Termin
25.06.2018, 09:30 – 12:30 Uhr
Veranstaltungsort
Webinar Online
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer
abgesagt

03.07.2018 · Webinar Online

Digitale Lehre - Voting und Abstimmungen: Pingo und LiveVoting ILIAS

Digitale Lehre, Workshop 11/18

Referent
Beschreibung

HDW Adobe Connect Kurse 2018

 

 

Aufbauend auf den Tagesworkshop "Basiswissen E-Learning" LS 35/18 bieten wir regelmäßig vertiefende, Tool- und praxisorientierte E-Learning-Themen in Webinar-Form an, wie z.B.:

  • Summatives Prüfen mit ILIAS-Tests
  • Formatives Prüfen mit Übung und ePortfolio
  • Webkonferenzen mit Adobe Connect
  • Online Kommunikation mit Forum, Chat und Wiki
  • ...

 

 

Die Webinare werden online über Adobe Connect abgehalten und haben einen zeitlichen Umfang von 2,5 Stunden.

 

 

Voraussetzungen:

- Besuch des HDW Tagesworkshops "Basiswissen E-Learning" LS 35/18 oder ähnliche

E-Learning Vorkenntnisse

- PC mit lauffähigem Adobe Connect Plugin

- Headset, ggfs. Webcam

 

 

Dauer bis max. 2,5 Std.

 

 

 

Beschreibung: Digitale Lehre – Voting und Abstimmung: Pingo, LiveVoting ILIAS

 

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrende mit Grundlagenkenntnissen im Bereich digitaler Lehre und ILIAS. Besondere Vorkenntnisse im Umgang mit weiteren speziellen E-Learning Anwendungen sind nicht notwendig.

 

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer …

… lernen verschiedene Abstimmungssysteme sowie mögliche Einsatzszenarien kennen und machen erste Anwendungserfahrungen.

 

 

Inhalt

Die Veranstaltung liefert eine konzeptionelle Grundlage für die Erstellung und den Einsatz von Abstimmungssystemen in der Lehre. Sie erfahren am Beispiel der Online-Tools PINGO und ILIAS LiveVoting wie sie im praktischen Einsatz Ergebnisse und Meinungsbilder Studierender in Großveranstaltungen einholen.

 

 

  • Was sind Online-Abstimmungssysteme
  • Einsatzszenarien aus der Hochschulpraxis
  • Hinweise zur Integration von Voting-Systemen in die eigene Lehre

 

 

Methoden

Das Webinar besteht aus kurzen Inputs des Referenten und viel Raum für praktische Übungen der Teilnehmenden.

 

 

Hinweis

Eine mögliche Grundlage für diese Tool-Schulung ist der Workshop “Digitale Lehre: Basiswissen eLearning”.

Dauer
1 Tag
Termin
03.07.2018, 09:00 – 12:00 Uhr
Veranstaltungsort
Webinar Online
Organisation
hdw Bielefeld
Infos für Teilnehmer

03.07.2018 · Fachhochschule BielefeldFH Bielefeld

Biographie-sensibel lehren und lernen - Die Relevanz von Lebenserfahrungen im Hochschulalltag

Diversität und Heterogenität, Workshop 08/18

Referentin
Beschreibung

Biographie-sensibel lehren und lernen – Die Relevanz von Lebenserfahrungen im Hochschulalltag


 


Zielgruppe


 


Für alle Lehrenden an Hochschulen.


 


 


 


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer







    • betrachten ganz konkrete – möglicherweise konflikthafte, bisher vielleicht unverständliche – Situationen mit Studierenden auf eine neue Weise, wie beispielsweise Störungen während eines Seminars oder einer Vorlesung, Betreuung von Abschlussarbeiten und hier z.B. Schreibblockaden, Umgang mit Prüfungsstress, Überschreitung von Fehlzeiten.



 




    • lernen Methoden kennen, die ein biographiesensibles Lehren und Lernen stärken



 




    • reflektieren über verschiedene Haltungen und Handlungen



 




    • entwickeln Ideen, wie der Hochschulalltag stärker als sozialer Austausch erlebt werden kann, bei dem sowohl Studierende als auch Lehrende ihre Erfahrungen machen - und aufgrund ihrer lebensgeschichtlichen Perspektiven unterschiedlich erleben und bewerten



 




    • verstehen einzelne Vorgänge in einer anderen Logik als bisher zu sehen und nehmen genauer wahr, was eigentlich passiert, und wie dies von den Akteurinnen und Akteure erlebt wird






 


 


Inhalt


 


Für Lehrende, die im Kontext Hochschule lebensgeschichtliche Erfahrungen in den Blick nehmen wollen und unterschiedliche Perspektiven wahrnehmen möchten. Zum Beispiel kann der biographische Einfluss auf das Geschehen während eines Seminars oder einer Sprechstunde reflektiert werden. So könnte eine biographieorientierte Frage lauten: Wie erlebt etwa diese Studentin diese Sprechstunde bei mir? Der Workshop bietet damit Lehrenden aller Fachrichtungen die Möglichkeit, an ihren persönlichen Erfahrungen im Hochschulalltag anzuknüpfen. Folgende Inhalte werden dabei fokussiert:


 








 






    • Grundlagen des Konzeptes von Biographie



 




    • Methoden für die biographiesensible Reflexion der Erfahrungen von Studierenden und Lehrenden und die



 




    • Übersetzung, wie die Wahrnehmung biographischer Perspektiven sinnvoll in den Lern- und Lehralltag einbezogen werden können



 




    • Fallreflexionen aus dem Hochschulalltag der Teilnehmenden






 


 


Methoden


 


Referat zur Biographietheorie, Biographiearbeit, Reflexionen und Erfahrungsaustausch, Diskussion

Dauer
1 Tag
Termin
03.07.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Bielefeld
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer

05.07.2018 · Fachhochschule BielefeldFH Bielefeld

Hochschuldidaktischer Workshopleiter (HDWL) - Follow Up - Visualisierung

Entwickeln und Evaluieren, Workshop 12/18

Referentin
Beschreibung

Liebe Workshopleiter/innen von hdw,

















wir möchten Sie/Euch herzlich zur Fortbildung





„Visualisieren in hochschuldidaktischen Workshops“ einladen.











Inhalte:





- Handschrifttraining und Bildsprache





- Einblicke und Übungen: Von der Flipchart-Gestaltung zum Ad-hoc-Visualisieren (Graphic Recording)





- Kollegiale Entwicklung und Feedback: hochschuldidaktische Inhalte visuell aufbereiten











Bielefeld Do 5.7.2018 10-17 Uhr





Trainerin: Eva-Maria Schumacher











Im Anschluss ist angedacht, gemeinsam essen zu gehen.





Dauer
1 Tag
Termin
05.07.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Bielefeld
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer

06.07.2018 · Fachhochschule BielefeldFH Bielefeld

Generation X/Y/Z – Ticken Studierende heute anders?

Diversität und Heterogenität, Workshop 02/18

Referent
Beschreibung

Generation X/Y/Z – Ticken Studierende heute anders?


 


Zielgruppe


 


Professoren, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Mitarbeiter, die in der Lehre tätig sind.


 


 


 


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer


 


Dieser Workshop versetzt Sie in die Lage,


 


… die Unterschiede zwischen den Lernenden der Generationen X, Y und Z zu erkennen.


 


… das Lernen und Arbeiten der „digital Lernenden“ besser zu verstehen und digitale Elemente in die eigene Lehre zu integrieren.


 


… die Erwartungen an die Lernumgebung der Generationen Y und Z zu kennen.


 


… eine Lehre zielgruppengerecht für Lernende der Generationen Y und Z zu konzipieren und durchzuführen.


 


 


 


Inhalt


 


Spricht man mit altgedienten Kolleginnen und Kollegen, wird häufig der Eindruck vermittelt, dass Studierende heute anders ticken als noch vor 15 oder 20 Jahren. Das Leben der Studierenden wird durch Medienkonsum, Internet, Social Media, Google, Wikipedia etc. bestimmt. Studierende wirken unselbstständig, angepasst und unmotiviert. Es scheint, als erwarten sie, dass der Lehrende zu liefern hat und sie selbst keine Verantwortung für ihren Lernerfolg tragen. Die heutigen Studierenden werden der Generationen Y zugeordnet, für die angeblich Freizeit und Work-Life-Balance im Mittelpunkt stehen. Damit unterscheiden sie sich maßgeblich von der vorhergehenden Generation X, die als besonders ehrgeizig gilt. Und mit der Generation Z, deren Credo „Work while Living“ ist, steht in den kommenden Jahren schon die nächste Herausforderung vor den Türen der Hochschulen.


 


 


 


In Impulsvorträgen werden die Merkmale der Studierenden der Generation Y und Z beleuchtet und eine Lerntypanalyse vorgestellt. Auf diesen Erkenntnisse basierend, eine Reihe von Fragestellungen zu den Herausforderungen an die Lehre für Studierende der Generationen Y und Z diskutiert.


 


 


 


 


 








 

 


Methoden







    • Impulsvortrag, Diskussion im Plenum, themenbezogene Kleingruppenarbeit, kollegialer Austausch,



 




    • Klärung von Fragestellung und Anliegen der Teilnehmenden,



 




    • Seminarinhalte erfahren im Kontext des Workshops praktische Anwendung, insbesondere kommen verschiedene Tools aus dem Kontext des eLearning zum Einsatz.



 

Dauer
1 Tag
Termin
06.07.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Bielefeld
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer
Workshops

Ideen einbringen

Vermissen Sie ein Workshopthema oder wünschen Sie sich ein neues Thema? Dann schreiben Sie Ihre Idee hier auf. Wir versuchen gemeinsam mit Ihnen, Ihre Anregungen umzusetzen.

Zur Weiterentwicklung der Fachdidaktik unterstützen wir gern und koordinieren weitere Arbeitskreise. Teilen Sie uns hier Ihre Bedarfe mit.