Wir bieten WorkshopsZertifikateCoachingArbeitskreiseWeiterbildung
für Lehrbeauftragte.Dekane.wissenschaftliche Mitarbeiterinnen.Lehrende an Hochschulen.

Workshops

08.06.2020 · Webinar Online / ILIAS

Prüfen und bewerten studentischer Leistungen

Prüfen und Bewerten, Workshop D05/20

Referent
Beschreibung

Prüfen und Bewerten studentischer Leistungen

 

Zielgruppe

Dieser Workshop wendet sich an alle, die als Prüfer (Professorinnen, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) an einer Hochschule tätig sind.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • kennen unterschiedliche Prüfungsformen (Klausur, Portfolio, Projekt, …) und können diese auf ihr Einsatzgebiet hin beurteilen und anwenden
  • können Prüfungen erstellen, die sowohl kompetenzorientiert als auch bewältigbar für Studierende und Prüfende sind
  • können Fallstricke bei der Durchführung erkennen und mit ihnen umgehen
  • kennen Systeme und Verfahren zur Bewertung von Prüfungsleistungen und können diese anwenden
  • können Studierenden auf Prüfungssituation angemessen vorbereiten
  • können Nachbesprechungen von Prüfungen professionell handhaben

 

Inhalt

Zum Abschluss des Studiums, einzelner Module, Seminare, Übungen, Praktika und Projekte sollen Studierende Prüfungen in schriftlicher und bzw. oder mündlicher Form ablegen.

In diesem Workshop geht es um die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der verschiedenen Prüfungsformen wie z.B. Klausuren, Hausarbeiten, mündliche Prüfungen, Projektarbeiten und sonstige Prüfungsformen sowie um die Bewertungen dieser Leistungen. Insbesondere wird hierzu erarbeitet, wie die verschiedenen Prüfungsformen, die an Hochschulen eingesetzt werden können, genutzt werden können, um Prüfungen vor dem Hintergrund von zuvor definierten Qualitätskriterien konzipiert und diese Prüfungen dann professionell durchgeführt und bewertet werden können.

 

Methoden

Impulsvortrag, Diskussion im Plenum, themenbezogene Kleingruppenarbeit, kollegialer Austausch, Klärung von Fragestellung und Anliegen der Teilnehmenden.

 

Datum und Zeitrahmen

  •  08. Juni 2020, 15:00-18:00 Uhr
  •  09. Juni 2020, 15:00-18:00 Uhr
Dauer
2 Tage
Termine
08.06.2020, 15:00 – 18:00 Uhr
09.06.2020, 15:00 – 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Webinar Online / ILIAS
Organisation
hdw Bielefeld
Infos für Teilnehmer

10.06.2020 · Webinar Online / ILIAS

Wege aus der Konsumentenhaltung in der Online-Lehre

Lehren und Studieren, Workshop D16/20

Referent
Beschreibung

Wege aus der Konsumentenhaltung in der Online-Lehre

-

Digitale Lehre teilnehmerorientiert gestalten

Mit der Umstellung auf digitale Lehr-/Lernformate stehen wir in diesem Sommersemester vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Dazu gehört auch die Fragestellung, wie Online-Lehre zu gestalten ist, die die Studierenden in den Mittelpunkt des Handels stellt und nicht die Lehrperson. Gelingt dies nicht, geraten Studierende sehr schnell in eine Situation, die von Passivität und Konsumentenhaltung geprägt ist. Im Extremfall wird Lernen dann zum „Kinobesuch“.

Gute Online-Lehrveranstaltungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie vom Lernende gedacht und gestaltet werden und die Lernenden aktiv in die Lehr-/Lernsituation mit einbindet. Dieser Online-Workshop bietet hierzu einen Lösungsweg an. Er versetzt die Teilnehmenden in die Lage, ihre Lehre so zu planen und gestalten, dass:

  • Die Lernenden als aktiv Handelnde im Mittelpunkt des Lehr-/Lern-Prozesses stehen.
  • Lehre sich an den zentralen Wissensstrukturen und Kompetenzen orientiert, die die Lernenden aufbauen sollen.
  • Die Lehrenden zu digitale Lernbegleiter werden und Lehre sich an den Problemen, Fragen und Anliegen der Lernenden ausrichten.
  • Durch Stoffreduktion die Inhalte auf das reduziert werden, was Studierende wirklich können und wissen wollen und sollen.
  • Lernen nicht „bulimiehaft“ am Semesterende sondern während der gesamten Veranstaltungsperiode stattfindet.

In diesem Workshop werden dazu Lehrkonzepte und Online-Tools vorgestellt und diskutiert, die in Kombination ein Fundament für teilnehmerorientierte Online-Lehre bieten.

In Zeiten von Corona wird dieser Workshop Online durchgeführt. Wir werden uns in einem Zoom-Meeting treffen, in dem sich kurze Input-Phasen, Impulsvorträge und Diskussionen im Plenum ablösen. Darüber hinaus wird in Kleingruppen in Break-Out-Sessions gearbeitet werden.

 

Datum und Zeitrahmen

 

Termin: 10.06.2020 – 09:30-12:30 Uhr

 

Dauer
1 Tag
Termin
10.06.2020, 09:30 – 12:30 Uhr
Veranstaltungsort
Webinar Online / ILIAS
Organisation
hdw Bielefeld
Infos für Teilnehmer

15.06.2020 · Webinar Online / ILIAS

Webinar: Lehren und Lernen – Didaktische Grundlagen

Basiskurse, Workshop D01/20

Referent
Beschreibung

Zielgruppe

Lehrende aller Statusgruppen

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • können typische Fehlvorstellungen zum menschlichen Lernen identifizieren
  • können erste Maßnahmen zur gehirngerechten und konstruktivistischen Gestaltung von Lehr-
  • Lernprozessen umsetzen
  • können für ihre Lehrveranstaltung passende kompetenzorientierte Learning-Outcomes mithilfe
  • von Lernzieltaxonomien formulieren
  • können aus einer Auswahl an didaktischen Methoden die für ihre Lehrveranstaltung und deren
  • Learning Outcomes passenden auswählen
  • können erlebte Störungen im Lehr-Lernprozess anhand von beispielhaft ausgewählten Theorien
  • analysieren und erste Maßnahmen ableiten

 

Inhalt

Ob in Präsenzveranstaltungen, Online-Lehre oder Blended Learning Veranstaltungen: Damit Lehre gelingt, müssen dabei Erkenntnisse über das Lernen in den Blick genommen werden. Das Webinar bietet einen Einblick darüber und thematisiert ebenso gängige Fehlannahmen über Lehren und Lernen. Anhand zentraler didaktischer Modelle wird aufgezeigt, wie Lehrveranstaltungen sinnvoll geplant werden können. Dabei steht die kompetenzorientierte Planung und die perfekte Abstimmung von Zielen, Prüfung und Lernaktivitäten im Mittelpunkt.

Die Teilnehmenden können immer wieder die gewonnenen Erkenntnisse direkt in kurzen individuellen Aufgaben auf die eigenen Lehrveranstaltungen übertragen und diesen Übertrag bis zum Follow-Up-Tag erweitern.

 

Methoden

Am Tag vor der ersten Webkonferenz bereiten sich die Teilnehmenden per Lernvideos und Selbstlernaufgaben individuell vor (Aufwand: ca. 1 – 2 h). In der gemeinsamen Webkonferenz werden die Teilnehmenden begrüßt, der weitere Ablauf des Webinars geklärt und die Erwartungen abgeglichen. Die Erkenntnisse aus der Vorbereitungsphase werden vertieft und diskutiert. Im Anschluss erfolgt ein Wechsel aus begleiteter Selbstlernphase mit Kleingruppen- und Einzelarbeitsaufträgen sowie einer folgenden Webkonferenz.

Bis zum Follow-Up-Termin können die Teilnehmenden am eigenen Lehrkonzept arbeiten, welches dann dort gemeinsam besprochen und reflektiert wird. Ebenso können am Follow-Up-Tag Themen aus dem ersten Tag erweitert und vertieft werden.

 

Hinweise

  • Beachten sie die Selbstlernaufträge ab dem Tag vor der ersten Konferenz in ILIAS
  • Bitte benutzen Sie für die Konferenzen Kopfhörer oder ein Headset, um Rückkopplungen zu vermeiden
  • Betreten Sie den Konferenzraum nach Möglichkeit etwas früher, um technische Probleme schnell zu beheben
  • Achten Sie auf Hinweise im ILIAS-Raum: Eventuell muss aus technischen Gründen der Raum kurzfristig gewechselt werden
  • Sie sind nicht verpflichtet, sich mit Webcam-Bild in der Konferenz zu zeigen. Zumindest zu Beginn wäre es wünschenswert, alle Teilnehmenden einmal zu sehen
  • Sollten Sie dauerhaft Schwierigkeiten mit der Einwahl in den Konferenzraum haben, gibt es auch die Möglichkeit, sich per Telefon einzuwählen. Hinweise werden Sie in ILIAS finden

 

Termine

Was

Wo

Datum

Uhrzeit

Individuelle Vorbereitung

ILIAS

15.06.

Ab 9:00 Uhr

Webkonferenz

Zoom & ILIAS

15.06.

09:00 - 10:30 Uhr

Selbstlernphase

ILIAS

15.06.

10:30 - 14:00 Uhr

Webkonferenz

Zoom & ILIAS

15.06.

14:00 - 15:30 Uhr

Selbstlernphase

ILIAS

15.06.

Ab 15:30 Uhr

Webkonferenz

Zoom & ILIAS

16.06.

14:00 - 16:00 Uhr

Arbeit am eigenen Konzept

Home Office

17.06.- 16.07.

Flexibel

Webkonferenz

Zoom & ILIAS

17.07.

09:00 - 10:30 Uhr

Selbstlernphase

ILIAS

17.07.

10:30 - 14:00 Uhr

Webkonferenz

Zoom & ILIAS

17.07.

14:00 - 15:30 Uhr

Dauer
3 Tage
Termine
15.06.2020, 09:00 – 16:00 Uhr
16.06.2020, 14:00 – 17:00 Uhr
17.07.2020, 09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Webinar Online / ILIAS
Organisation
hdw Bielefeld
Infos für Teilnehmer

15.06.2020 · Webinar Online / ILIAS

Für Lehrende: E-Prüfungen kompetenzorientiert gestalten

Prüfen und Bewerten, Workshop D07/20

Referenten
Beschreibung

Zielgruppe

Lehrende aller Statusgruppen

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • haben vor dem Workshop eigene Lernziele für die Selbstlernphase und die Präsenzphase des Workshops definiert und benannt
  • haben nach dem Workshop kompetenzorientierte Prüfungsziele für ihre eigenen Lehrveranstaltungen entwickelt
  • haben Ideen entwickelt, wie sie diese kompetenzorientierten Prüfungsziele im Rahmen von E-Prüfungen prüfen können
  • haben ihre Fragen zusammengestellt, die sie mit den Prüfungsämtern, Prüfungsausschüssen etc. ihrer Hochschulen klären müssen, um ihre Ideen für E-Prüfungen umsetzen zu können

 

Inhalt

Im ersten Schritt des Workshops geht es um die Formulierung von kompetenzorientierten Prüfungszielen: Was sollen Studierende in den Prüfungen in meiner Lehrveranstaltung

  • an Wissen,
  • an methodischen Fähigkeiten,
  • an kommunikativen Kompetenzen und an
  • Selbstreflexion zeigen.

Diese vier Kompetenzbereiche orientieren sich an den Vorgaben des Studienakkreditierungs-staatsvertrages und am Hochschulqualifikationsrahmen (HQR).

Wir wissen „assessment drives learning”, die „Prüfung bestimmt das Lernen“, daher erfordert kompetenzorientiertes Lernen auch kompetenzorientierte Prüfungen.

Dies stellt Lehrende vor große Herausforderungen, die wir in diesem Workshop gemeinsam bearbeiten werden.

Die Umsetzung kompetenzorientierter Prüfungsformen in E-Prüfungen bildet den zweiten Schritt des Workshops. Wir werden gemeinsam unterschiedliche Formen summativer E Prüfungen entwickeln und diskutieren, damit Sie ein Repertoire zur Verfügung haben.

Im dritten Schritt sammeln, reflektieren und sortieren wir gemeinsam alle Fragen, die Sie mit Ihren zuständigen Stellen und Gremien (Prüfungsausschüsse, Prüfungsämter etc.) klären müssen, damit die E-Prüfungen auch rechtssicher sind und anerkannt werden. Als Ergebnis  entsteht eine Checkliste.

Der weitere halbe Tag dient dann zur Reflexion der Informationen, die Sie von Ihren Prüfungsausschüssen und Prüfungsämtern erhalten haben und zur weiteren Konkretisierung Ihrer Prüfungen.

Der Workshop wird von zwei Dozenten geleitet, um sowohl alle didaktischen Fragen der Kompetenzorientierung als auch alle technischen Fragen von E-Prüfungen bearbeiten zu können.

 

Methoden

Am Tag vor der Webkonferenz bereiten sich die Teilnehmenden per Selbstlernaufgaben individuell vor (Aufwand: ca. 1 - 2 h). In der gemeinsamen Webkonferenz werden die Teilnehmenden begrüßt, der weitere Ablauf des Webinars geklärt und die Lernziele und Anliegen abgeglichen. Die Erkenntnisse aus der Vorbereitungsphase werden vertieft und diskutiert. Im Anschluss erfolgt ein Wechsel aus begleiteter Selbstlernphase mit Kleingruppen- und Einzelarbeitsaufträgen sowie einer folgenden Webkonferenz.

 

Hinweise

  • Beachten Sie die Selbstlernaufträge ab dem Tag vor der ersten Konferenz.
  • Bitte benutzen Sie für die Konferenzen Kopfhörer oder ein Headset, um Rückkopplungen zu vermeiden.
  • Betreten Sie den Konferenzraum nach Möglichkeit etwas früher, um technische Probleme schnell und rechtzeitig vor Beginn zu beheben zu können.
  • Sie sind nicht verpflichtet, sich mit Webcam-Bild in der Konferenz zu zeigen. Zumindest zu Beginn wäre es wünschenswert, alle Teilnehmenden einmal zu sehen.
  • Sollten Sie dauerhaft Schwierigkeiten mit der Einwahl in den Konferenzraum haben, gibt es auch die Möglichkeit, sich per Telefon einzuwählen.

Terminübersicht

Wann

Was

vor Mo., 15.06.2020

Individuelle Vorbereitung anhand eines Handouts mit Fragen

Mo., 15.06.2020

Webkonferenz (Plenum und Kleingruppen): Kompetenzorientierte Prüfungsziele in E- Prüfungen

Mo., 15.06.2020

Selbstlernphase

Mo., 15.06.2020

Webkonferenz – Plenum und Kleingruppen

Dauer
1 Tag
Termin
15.06.2020, 09:00 – 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Webinar Online / ILIAS
Organisation
hdw Bielefeld
Infos für Teilnehmer

16.06.2020 · Webinar Online / ILIAS

Wissenschaftliches Arbeiten in die fachliche Lehre integrieren (online)

Lehren und Studieren, Workshop D10/20

Referentin
Beschreibung

Wissenschaftliches Arbeiten in die fachliche Lehre integrieren (online)

 

Zielgruppe

Professorinnen und Professoren, Dozentinnen und Dozenten, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, Lehrbeauftrage und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • lernen Herausforderungen des wissenschaftlichen Arbeitens an Hochschulen kritisch zu reflektieren
  • können ihre bei der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten erwarteten Lernergebnisse benennen
  • wählen Methoden und Strategien aus und wenden diese an, um damit die Kompetenz von Studierenden im guten wissenschaftlichen Arbeiten im Rahmen etablierter Lehrveranstaltungen sinnvoll zu fördern
  • leisten im Prozess der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten sinnvolle Unterstützung
  • reflektieren den eigenen didaktischen Prozess mit Hilfe geeigneter Analyseinstrumente kritisch, um ggf. besser geeignete Methoden und Strategien auszuwählen.

 

Inhalt

Sie erwarten von den Studierenden Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten und möchten interessante, nach wissenschaftlichen Methoden erarbeitete, sinnvoll strukturierte und wissenschaftlich formulierte Arbeiten Ihrer Studierenden lesen. Doch oft ist es für Fach-Lehrende schwierig, die notwendigen Kompetenzen wissenschaftlichen Arbeitens in Lehrveranstaltungen quasi en passant zu vermitteln bzw. zu trainieren.

Daher bietet dieser Workshop:

  • Reflexion der eigenen Erfahrungen bei der Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten und Ableitung der erforderlichen, fachspezifischen Kompetenzen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Integration des Kompetenzerwerbs zum wissenschaftlichen Arbeiten in den Studienverlaufsplan
  • einen sinnvollen Aufbau von Einheiten zum wissenschaftlichen Arbeiten und Implementierung dieser in verschiedene fachbezogene Lehrveranstaltungen
  • Betreuung Studierender beim wissenschaftlichen Arbeiten im Rahmen von fachbezogener Lehre (Betreuungsart, -intensität und -rhythmus)
  • Feedback und Beratung Studierender im Prozess des wissenschaftlichen Arbeitens,
  • Unterstützungsmöglichkeiten bei der Betreuung, Zusammenarbeit mit hochschulinternen Einrichtungen
  • Leitlinien für die eigene Lehrveranstaltungsplanung

 

Methoden

Dieser Workshop wird online mittels Zoom durchgeführt. Diskussion im Plenum mit kollegialem Austausch sowie Klärung von Fragestellungen und Anliegen der Teilnehmenden an drei kürzeren Terminen (je zirka 1,5 Stunden), Video-Impulsvorträge auf Lernplattform, themenbezogene Einzel- und Kleingruppenarbeit zwischen den Plenum-Terminen (Kleingruppenarbeit mittels Videokonferenz-Software)

 

 

Hinweis

Bitte bringen Sie einen Studienverlaufsplan sowie eine Modulbeschreibung eines Ihrer Fachmodule mit.

 

 

Online Präsenztermine

16.06.2020 10:00-11:30 Uhr

19.06.2020 10:00-11:30 Uhr

26.06.2020 10:00-11:30 Uhr

Dauer
3 Tage
Termine
16.06.2020, 10:00 – 11:30 Uhr
19.06.2020, 10:00 – 11:30 Uhr
26.06.2020, 10:00 – 11:30 Uhr
Veranstaltungsort
Webinar Online / ILIAS
Organisation
hdw Bielefeld
Infos für Teilnehmer
Workshops

News

Blog Hochschulmathematik konkret

Mit Hochschulmathematik konkret bloggt Jürgen Vorloeper zur konkreten ... Mehr ›

Weitere News

Ideen einbringen

Vermissen Sie ein Workshopthema oder wünschen Sie sich ein neues Thema? Dann schreiben Sie Ihre Idee hier auf. Wir versuchen gemeinsam mit Ihnen, Ihre Anregungen umzusetzen.

Zur Weiterentwicklung der Fachdidaktik unterstützen wir gern und koordinieren weitere Arbeitskreise. Teilen Sie uns hier Ihre Bedarfe mit.