September

05.09.2018 · Fachhochschule DortmundFH Dortmund

„So geht das auf keinen Fall!“ – Zum Umgang mit Konflikten

Beraten und Coachen, Workshop 05/18

Referent
Beschreibung

„So geht das auf keinen Fall!“ – Zum Umgang mit Konflikten


 


Zielgruppe


 


Dieser Workshop wendet sich an Lehrende an Hochschulen.


 


 


 


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer







    • analysieren ihren bisherigen Umgang mit Konflikten



 




    • können geeignete Strategien zur Konfliktlösung auswählen



 




    • üben unmittelbare Methoden zur Bearbeitung eines Konfliktes






… um künftig Konflikten konstruktiv und vor allem gelassener begegnen zu können.


 


 


 


Inhalte


 


Lehrende erleben im Alltag der Hochschule manche Situationen mit Studierenden als konfliktreich. Der angemessene Umgang beispielsweise







    • mit Störungen und Provokationen in Lehrveranstaltungen,



 




    • mit vehement vorgetragenen Positionen in der Sprechstunde oder



 




    • mit deutlichen Forderungen nach zusätzlichen Services der Lehrenden






stellen eine zunehmende Herausforderung dar. Nach einem Austausch zu Erarbeitung eines gemeinsamen Verständnisses zum Konfliktbegriff sowie zum Erleben alltäglicher Konfliktsituationen wendet sich der Kus Konfliktlösungsmöglichkeiten zu. Dabei werden sowohl grundsätzliche Strategien als auch unmittelbare Methoden zur Konfliktprävention und -bearbeitung besprochen und eingeübt.


 


 


 


Methoden


 


Methoden des Kurses sind Impulse des Referenten, kollegialer Austausch sowie Gruppen- und Partnerarbeit

Dauer
1 Tag
Termin
05.09.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Dortmund
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer

06.09.2018 · Hochschule DüsseldorfHS Düsseldorf

Weiterbildung zum StudierendenCoach - (!!Achtung!! geänderte Termine zur Printversion)

Beraten und Coachen, Workshop 03/18

Referentin
Beschreibung

Weiterbildung zum StudierendenCoach


 


Zielgruppe


 


Diese Weiterbildung richtet sich an alle, die Studierende im Rahmen des Studiums beraten und coachen wollen.


 


Voraussetzung: Beratungstätigkeit oder Studierendencoaching im Studium


 


 


 


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer …


 


… lernen die Grundlagen der Beratung und des Coachings kennen und in die eigene Tätigkeit zu integrieren. Dabei werden sowohl der Aufbau von Angeboten als auch der Ablauf und typische Anliegen diskutiert, eingeübt und weiter entwickelt. Anhand der eigenen Beratungs- und Coaching-Tätigkeit werden typische Anliegen, wie etwa Studienberatung, Fachberatung, aber auch Fragen zur Motivation, zu Lernstrategien, Betreuung von Abschlussarbeiten oder persönlichen Problemen und Krisen anhand von Fallarbeiten und kollegialer Beratung bearbeitet.


 


 


 


Inhalte







    • Modul 1 (21./22.06.2018): Einführung, Ziele der Weiterbildung, Grundlagen der Beratung/des Coaching, Coaching-Übungen



 




    • Modul 2 (06./07.09.2018): Anliegen und Ansätze in Coaching und Beratung (Klientenzentrierte Gesprächsführung, Systemisches Coaching) , Arbeit mit Zielrahmen, Coaching-Übungen, Kollegiale Beratung



 




    • Modul 3 (25./26.10.2018): Vertiefung typischer Anliegen: Lernstrategien, Motivation, Aufschieberitis, Coaching-Übungen, Kollegiale Beratung



 




    • Modul 4 (17./18.01.2019): Schwierige Situationen, Umgang mit Widerstand, Coaching-Übungen, Kollegiale Beratung



 




    • Modul 5 (07./08.03.2019): Beratungs-/Coaching-Profil, Vertiefung der Themen, Lernportfolio, Reflexion und Transfer der Weiterbildungsinhalte






 


 


Methoden


 


Impulsreferate, Einzel- und Gruppenarbeit, Kollegiales Feedback


 


 

Dauer
10 Tage
Termine
06.09.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
07.09.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
25.10.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
26.10.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
17.01.2019, 10:00 – 17:00 Uhr
18.01.2019, 10:00 – 17:00 Uhr
14.03.2019, 10:00 – 17:00 Uhr
15.03.2019, 10:00 – 17:00 Uhr
09.05.2019, 10:00 – 17:00 Uhr
10.05.2019, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hochschule Düsseldorf
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer

Oktober

12.10.2018 · Fachhochschule BielefeldFH Bielefeld

Effektive und effiziente Durchführung von Beratungsgesprächen und Sprechstunden

Beraten und Coachen, Workshop 01/18

Referent
Beschreibung

Effektive und effiziente Durchführung von Beratungsgesprächen und Sprechstunden



Zielgruppe



Professorinnen und Professoren, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Lehre tätig sind.



 



Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer …



… werden in die Lage versetzt, …



… Techniken der beratenden Gesprächsführung einzusetzen.



… Beratungsgespräche so zu strukturieren, dass sie ergebnisorientiert sind und dem Studierenden eine Hilfe zur Selbsthilfe bieten.



… durch organisatorische Maßnahmen die Qualität der eigenen Sprechstunde zu verbessern.



… die eigene Zuständigkeit in der Beratung zu erkennen und abzugrenzen.



… den eigenen Beratungsaufwand ergebnisorientiert zu handhaben.



 



Inhalt



Die Durchführung von Sprechstunden und die Beratung von Studierenden gehört zu den zentralen Aufgaben von Lehrenden an Fachhochschulen.



Die möglichen Anlässe für Beratungsgespräche sind vielfältig. Studentische Anliegen reichen von fachlichen Fragen zum aktuellen Veranstaltungsstoff über Fragen zu Haus- und Abschlussarbeiten bis zur individuellen Organisation des Studiums oder des Umgangs mit nicht bestandenen Prüfungen. Häufig werden diese Anliegen auch außerhalb der Sprechstunde am Rande von Veranstaltungen oder per E-Mail thematisiert.



In der Zeit großer Studierendenzahlen und vor dem Anspruch, den Studierenden ein erfolgreiches und zügiges Studium zu ermöglichen, sind sowohl Effizienz als Effektivität in der Beratung gefordert.

















BC 01





 



In diesem Workshop sollen Prinzipien einer erfolgreichen Durchführung von Beratungsgesprächen erarbeitet werden. Der Workshop bietet die Möglichkeit zum kollegialen Austausch und der Reflektion eigener Erfahrungen in Beratungssituationen.



 



Methoden





  • Impulsvortrag, Diskussion im Plenum, themenbezogene Kleingruppenarbeit, kollegialer Austausch,


  • Klärung von Fragestellung und Anliegen der Teilnehmenden,


  • Seminarinhalte erfahren im Kontext des Workshops praktische Anwendung.


Dauer
1 Tag
Termin
12.10.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Bielefeld
Organisation
hdw Bielefeld
Abmeldefrist
14.09.2018
Infos für Teilnehmer

November

12.11.2018 · Fachhochschule Südwestfalen, Standort HagenFH SWF, Hagen

Qualifizierungsmaßnahmen für Tutorinnen und Tutoren – erfolgreich implementieren!

Beraten und Coachen, Workshop 04/18

Referentin
Beschreibung

Qualifizierungsmaßnahmen für Tutorinnen und Tutoren – erfolgreich implementieren!



Zielgruppe



Dieser Workshop richtet sich an Lehrende, die ihre Tutorinnen und Tutoren qualifizieren möchten, Tutorentrainerinnen und Tutorentrainer sowie Koordinatorinnen und Koordinatoren von Qualifizierungsmaßnahmen.



 



Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer





  • sind in der Lage, hochschuldidaktische Qualifizierungsprogramme zu beschreiben und zu unterscheiden.


  • planen strukturierte Qualifizierungsmaßnahmen für ihre Tutorinnen und Tutoren.


  • kennen methodisch-didaktische Vorgehensweisen für die Tutorienarbeit.


  • wenden Implementierungsstrategien von Tutorenprogrammen in Hochschulstrukturen an.


  • entwickeln Ideen für eine erfolgreiche Kooperation zwischen Professorinnen bzw. Professoren und Tutorinnen bzw. Tutoren.




 



Inhalt



Der Stellenwert von Tutorien in der Lehre erhält immer mehr Bedeutung an Hochschulen. Das Angebot reicht dabei von der Unterstützung und Beratung von Studienanfängern im ersten Semester über Fachtutorien, die der Einübung des vermittelten Stoffes dienen bis hin zu Repetitorien, in denen Lerngruppen professionelle Unterstützung finden.



Damit erhalten sie eine entscheidende Funktion in studentischen Lernprozessen, werden dabei oftmals allerdings selbst nicht allzu gut auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Um die Qualität von Tutorien zu optimieren, ist eine professionelle Vorbereitung, z.B. in Form von Schulungen sowie eine Lehrprozessbegleitung von entscheidender Bedeutung.



Von daher wird im Workshop ein hochschuldidaktisches Konzept für eine Tutorenqualifizierung entwickelt, das auf eine professionelle Weiterbildung der Tutoren abzielt und konkret umgesetzt werden kann.



 















 


Methoden



Kleine Inputs, praktische Übungen, Diskussion im Plenum, Einzel-, Paar- und Kleingruppenarbeit, Simulationen

Dauer
1 Tag
Termin
12.11.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Südwestfalen, Standort Hagen
Organisation
hdw Bielefeld
Abmeldefrist
15.10.2018
Infos für Teilnehmer

19.11.2018 · Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Standort St. AugustinHS BRS, St. Augustin

„Lerncoaching“ in der Lehre: Lernumgebungen gestalten – Studierende coachen

Beraten und Coachen, Workshop 02/18

Referentin
Beschreibung

„Lerncoaching“ in der Lehre: Lernumgebungen gestalten – Studierende coachen



Zielgruppe



Dieser Kurs wendet sich an Lehrende, die einen ersten Überblick erhalten wollen, wie sie Lernumgebungen gestalten und Studierende in Studium und Lehre coachen können.



 



Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer





  • lernen die Chancen und Grenzen von Lerncoaching in Studium und Lehre kennen


  • diskutieren Aspekte des Coachings am Beispiel der Lernumgebung „Lernteamcoaching“


  • üben Coachingstrategien ein




 



Inhalte



In der kompetenzorientierten Lehre sind Lehrende Architekt/innen von Lernumgebungen, in denen Studierende selbsttätig arbeiten und lernen. Lehrende sind dann Lerncoaches, die Lern- und Gruppenprozesse begleiten und coachen. In diesem Workshop werden am Beispiel der Lehrform Lernteamcoaching Aspekte des Coachens in Lernumgebungen vorgestellt und in die eigene Lehre integriert.





  • Anlässe für Lerncoaching in der Lehre


  • Lehrform Lernteamcoaching


  • Grundlagen des Coachings




 



Methoden



Impulsreferate, Coachingübungen, kollegialer Austausch

Dauer
1 Tag
Termin
19.11.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Standort St. Augustin
Organisation
hdw Bielefeld
Abmeldefrist
22.10.2018
Infos für Teilnehmer

Dezember

06.12.2018 · Fachhochschule DortmundFH Dortmund

„Nun vertragt euch doch!“ – Mediation im Hochschulalltag

Beraten und Coachen, Workshop 06/18

Referent
Beschreibung

„Nun vertragt euch doch!“ – Mediation im Hochschulalltag


 


Zielgruppe


 


Dieser Workshop wendet sich an Lehrende an Hochschulen, die sich bereits mit Strategien und Methoden zur Konfliktbearbeitung befasst haben und die den Ansatz der Mediation für sich entdecken wollen.


 


 


 


 


 


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer







    • können wesentliche Merkmale einer Mediation beschreiben



 




    • charakterisieren die typischen Phasen einer Mediation



 




    • setzen Methoden der Mediation zur Vermittlung im Konflikt ein






… um künftig im Sinne einer Mediation Konflikte bearbeiten zu können.


 


 


 


 


 


Inhalte


 


Mediation ist eine Form der Konfliktbeilegung, die seit einigen Jahren auch im beruflichen Kontext an Bedeutung gewinnt. Der Kurs befasst sich ausführlich mit folgenden Fragen:







    • Was sind die charakteristischen Kennzeichen einer Mediation an der Hochschule?



 




    • Welche Formen und Methoden kennt die Mediation?



 




    • Wie läuft eine Mediation typischerweise ab?



 




    • Wie kann dieser Ansatz in den organisatorischen Strukturen der Hochschule angewendet werden?






Der Kurs kann auch verstanden werden als individuelle Entscheidungshilfe, ob der Beginn einer vertieften Ausbildung als Konfliktvermittlerin bzw. Konfliktvermittler attraktiv ist.


 


 


 


 


 


Methoden


 


Methoden des Kurses sind Impulse des Referenten, kollegialer Austausch, Übungen zu Methoden sowie eine ausführliche Praxissimulation

Dauer
1 Tag
Termin
06.12.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Dortmund
Organisation
hdw Bielefeld
Abmeldefrist
08.11.2018
Infos für Teilnehmer