November

12.11.2018 · Fachhochschule Südwestfalen, Standort HagenFH SWF, Hagen

Qualifizierungsmaßnahmen für Tutorinnen und Tutoren – erfolgreich implementieren!

Beraten und Coachen, Workshop 04/18

Referentin
Beschreibung

Qualifizierungsmaßnahmen für Tutorinnen und Tutoren – erfolgreich implementieren!



Zielgruppe



Dieser Workshop richtet sich an Lehrende, die ihre Tutorinnen und Tutoren qualifizieren möchten, Tutorentrainerinnen und Tutorentrainer sowie Koordinatorinnen und Koordinatoren von Qualifizierungsmaßnahmen.



 



Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer





  • sind in der Lage, hochschuldidaktische Qualifizierungsprogramme zu beschreiben und zu unterscheiden.


  • planen strukturierte Qualifizierungsmaßnahmen für ihre Tutorinnen und Tutoren.


  • kennen methodisch-didaktische Vorgehensweisen für die Tutorienarbeit.


  • wenden Implementierungsstrategien von Tutorenprogrammen in Hochschulstrukturen an.


  • entwickeln Ideen für eine erfolgreiche Kooperation zwischen Professorinnen bzw. Professoren und Tutorinnen bzw. Tutoren.




 



Inhalt



Der Stellenwert von Tutorien in der Lehre erhält immer mehr Bedeutung an Hochschulen. Das Angebot reicht dabei von der Unterstützung und Beratung von Studienanfängern im ersten Semester über Fachtutorien, die der Einübung des vermittelten Stoffes dienen bis hin zu Repetitorien, in denen Lerngruppen professionelle Unterstützung finden.



Damit erhalten sie eine entscheidende Funktion in studentischen Lernprozessen, werden dabei oftmals allerdings selbst nicht allzu gut auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Um die Qualität von Tutorien zu optimieren, ist eine professionelle Vorbereitung, z.B. in Form von Schulungen sowie eine Lehrprozessbegleitung von entscheidender Bedeutung.



Von daher wird im Workshop ein hochschuldidaktisches Konzept für eine Tutorenqualifizierung entwickelt, das auf eine professionelle Weiterbildung der Tutoren abzielt und konkret umgesetzt werden kann.



 















 


Methoden



Kleine Inputs, praktische Übungen, Diskussion im Plenum, Einzel-, Paar- und Kleingruppenarbeit, Simulationen

Dauer
1 Tag
Termin
12.11.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Südwestfalen, Standort Hagen
Organisation
hdw Bielefeld
Hinweis
Keine fristgerechte Abmeldung mehr möglich!
Infos für Teilnehmer

19.11.2018 · Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Standort St. AugustinHS BRS, St. Augustin

„Lerncoaching“ in der Lehre: Lernumgebungen gestalten – Studierende coachen

Beraten und Coachen, Workshop 02/18

Referentin
Beschreibung

„Lerncoaching“ in der Lehre: Lernumgebungen gestalten – Studierende coachen



Zielgruppe



Dieser Kurs wendet sich an Lehrende, die einen ersten Überblick erhalten wollen, wie sie Lernumgebungen gestalten und Studierende in Studium und Lehre coachen können.



 



Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer





  • lernen die Chancen und Grenzen von Lerncoaching in Studium und Lehre kennen


  • diskutieren Aspekte des Coachings am Beispiel der Lernumgebung „Lernteamcoaching“


  • üben Coachingstrategien ein




 



Inhalte



In der kompetenzorientierten Lehre sind Lehrende Architekt/innen von Lernumgebungen, in denen Studierende selbsttätig arbeiten und lernen. Lehrende sind dann Lerncoaches, die Lern- und Gruppenprozesse begleiten und coachen. In diesem Workshop werden am Beispiel der Lehrform Lernteamcoaching Aspekte des Coachens in Lernumgebungen vorgestellt und in die eigene Lehre integriert.





  • Anlässe für Lerncoaching in der Lehre


  • Lehrform Lernteamcoaching


  • Grundlagen des Coachings




 



Methoden



Impulsreferate, Coachingübungen, kollegialer Austausch

Dauer
1 Tag
Termin
19.11.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Standort St. Augustin
Organisation
hdw Bielefeld
Abmeldefrist
22.10.2018
Infos für Teilnehmer

Dezember

06.12.2018 · Fachhochschule DortmundFH Dortmund

„Nun vertragt euch doch!“ – Mediation im Hochschulalltag

Beraten und Coachen, Workshop 06/18

Referent
Beschreibung

„Nun vertragt euch doch!“ – Mediation im Hochschulalltag


 


Zielgruppe


 


Dieser Workshop wendet sich an Lehrende an Hochschulen, die sich bereits mit Strategien und Methoden zur Konfliktbearbeitung befasst haben und die den Ansatz der Mediation für sich entdecken wollen.


 


 


 


 


 


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer







    • können wesentliche Merkmale einer Mediation beschreiben



 




    • charakterisieren die typischen Phasen einer Mediation



 




    • setzen Methoden der Mediation zur Vermittlung im Konflikt ein






… um künftig im Sinne einer Mediation Konflikte bearbeiten zu können.


 


 


 


 


 


Inhalte


 


Mediation ist eine Form der Konfliktbeilegung, die seit einigen Jahren auch im beruflichen Kontext an Bedeutung gewinnt. Der Kurs befasst sich ausführlich mit folgenden Fragen:







    • Was sind die charakteristischen Kennzeichen einer Mediation an der Hochschule?



 




    • Welche Formen und Methoden kennt die Mediation?



 




    • Wie läuft eine Mediation typischerweise ab?



 




    • Wie kann dieser Ansatz in den organisatorischen Strukturen der Hochschule angewendet werden?






Der Kurs kann auch verstanden werden als individuelle Entscheidungshilfe, ob der Beginn einer vertieften Ausbildung als Konfliktvermittlerin bzw. Konfliktvermittler attraktiv ist.


 


 


 


 


 


Methoden


 


Methoden des Kurses sind Impulse des Referenten, kollegialer Austausch, Übungen zu Methoden sowie eine ausführliche Praxissimulation

Dauer
1 Tag
Termin
06.12.2018, 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Fachhochschule Dortmund
Organisation
hdw Bielefeld
Abmeldefrist
08.11.2018
Infos für Teilnehmer